Von etablierten Routineanalysen bis hin zu hochkomplexen und anspruchsvollen Sonderfällen – die Experten unserer internationalen Labore bieten vielfältige analytische Dienstleistungen an. Hierzu zählen Qualitätskontrollen, Migrationstests, analytische Beratung von Kunden und die Begleitung von Produktentwicklungen. Neben Rohstoffen, Zwischenprodukten und Farben analysieren wir auch komplette Verpackungsmaterialien – dabei achten wir natürlich auf individuelle Bedingungen, eine gründliche Bewertung des Stichprobenhintergrunds und eine klare Definition des Ziels unserer Untersuchungen. Mithilfe von Methoden, die genaue, zuverlässige und reproduzierbare Ergebnisse liefern, gewährleisten unsere analytischen Labore hochwertige hubergroup-Produkten auf der ganzen Welt und beraten darüber hinaus Kunden bei der richtigen Produktauswahl. 

Die Expertise unseres analytischen Labors umfasst:

Migrationspotenzial

Die Bestimmung des Migrationspotenzials liefert den Gehalt und die Identität der zu erwartenden Migranten. Hierfür werden die Prüfmuster mit Lösemittel extrahiert und der Gehalt migrierfähiger Stoffe mittels GC-FID/MS und HPLC-ESI-MS bestimmt. Anhand dieses Gehalts kann rechnerisch das Migrationspotenzial ermittelt werden.

 

Migrationstests

Lebensmittelverpackungen sind unser Steckenpferd. Migrationstests zur Gewährleistung von sicheren Lebensmittelgenuss gehören für uns daher zur täglichen Arbeit. Um die Lagerung von Lebensmitteln in Verpackungen über einen längeren Zeitraum zu simulieren, verwenden wir Lebensmittelsimulanzien und erhöhte Temperaturen.

 

Rohstoffanalyse

Unsere Rohstoffe werden gründlich getestet, um einen hohen Standard für unsere Druckfarben sicherzustellen. Die Analysen beinhalten Reinheitsprüfungen und die Bestimmung von Molekulargewicht, Partikelgröße, möglicherweise nicht intendierten zugesetzten Substanzen (NIAS), Fourier-Transform-Infrarot (FT-IR) Spektren, usw. Die Charakterisierung für REACH ist ein weiterer Teil unserer Arbeit.

 

Lösungsmitteltests

Unsere Routine-Analysemethoden von Rohstoffen und Produkten umfassen auch die Analyse von flüchtigen Restlösungsmitteln mittels Headspace GC-FID/MS sowie die Bestimmung der genauen Zusammensetzung und der Menge von Ölen/Fettsäuren mit einer analytenspezifischen Wachssäulen GC-FID.

 

Organoleptische Prüfungen

Um sicherzustellen, dass Druckfarben den Geruch und Geschmack eines Produktes nicht verfälschen, führen wir organoleptische Prüfungen nach DIN EN 1230 durch.

 

Produktentwicklung

Bei der Entwicklung neuer oder der Verbesserung bestehender Farbsystemprodukte arbeiten unsere Produktentwicklung und das analytische Labor eng zusammen, um die hohen Qualitätskriterien der hubergroup zu erfüllen. Dies beinhaltet die Analyse von Glastemperatur, Kinetik, Reaktivität, UV-Härtung, Extraktion usw.

 

Kundenberatung

Um Sie zu beraten, welche hubergroup Druckfarbe am besten zu Ihren Anforderungen passt, steht uns ein breites Spektrum an Analyseverfahren zur Verfügung. Wir führen zum Beispiel analytische Tests durch, die Aufschluss über die Lichtechtheit, die Glastemperatur, das Migrationsverhalten, die Organoleptik oder den Kontaktwinkel geben.

 

Methodenentwicklung

Wir arbeiten kontinuierlich daran, bestehende Methoden zu verbessern und neue Methoden zu entwickeln, um noch niedrigere Nachweisgrenzen zu erreichen. Haben Sie zum Beispiel schon von unserem neuesten Entwicklungsprojekt NewV cure gehört?